EMOTIONEN & DAS AUTONOME NERVENSYSTEM

Verschiedene Teile des Nervensystems sind verantwortlich für unsere emotionalen Erfahrungen.

CO-CEO, NEUROFIT
1 MINUTEN LESEZEIT
OCT 4, 2023
EMOTIONSREGULATION
Die sympathischen, parasympathischen und enterischen Zweige des Nervensystems sind alle verantwortlich für die Regulierung der verschiedenen Hormone, die zu den meisten unserer emotionalen Reaktionen führen.
SYMPATHISCH: ANGST, WUT, UNRUHE & SPANNUNG
Das sympathische Nervensystem wird in Reaktion auf Stressoren, wie eine wahrgenommene Bedrohung, aktiviert. Diese Aktivierung führt zur Freisetzung der Hormone Adrenalin und Cortisol, welche die Herzfrequenz und den Blutdruck erhöhen. Das sympathische Nervensystem ist auch verantwortlich für die Freisetzung des Neurotransmitters Noradrenalin. Noradrenalin spielt eine Schlüsselrolle bei der Regulierung von Emotionen, da es an der Angstschaltung des Gehirns beteiligt ist. Wenn eine Person einem Stressor ausgesetzt ist, löst das sympathische Nervensystem die Freisetzung von Cortisol aus. Diese Cortisol-Freisetzung kann zu einer Erhöhung des Angstniveaus führen.
VENTRALE VAGUS: FRIEDEN, FREUDE, SICHERHEIT, LIEBE
Das parasympathische Nervensystem wird in Reaktion auf beruhigende Reize, wie den Anblick von Essen oder die Stimme eines geliebten Menschen, aktiviert. Diese Aktivierung führt zur Freisetzung des Neurotransmitters Acetylcholin, der die Herzfrequenz verlangsamt und den Blutfluss zum Verdauungssystem erhöht. Acetylcholin ist auch an der Belohnungsschaltung des Gehirns beteiligt und wird vermutet, eine Rolle bei der Erfahrung von Vergnügen zu spielen.
DAS ENTERISCHE NERVENSYSTEM & SEROTONIN
Schließlich reguliert das enterische Nervensystem (Darm-Hirn) die Produktion von über 90% des körpereigenen Serotonins, das eine Schlüsselrolle bei der Regulierung von Stimmung und Emotionen spielt. Serotonin wird vermutet, eine Rolle bei der Vorbeugung von Angst und Depression zu spielen.
REGULIERUNG VON EMOTIONEN DURCH DAS NERVENSYSTEM
Verschiedene Zweige des Nervensystems sind verantwortlich für die Regulierung der verschiedenen Hormone, die zu den meisten unserer emotionalen Reaktionen führen. Durch die Regulierung und Ausbalancierung des Nervensystems können wir eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Stress, Angst und Depression aufbauen.
BEREIT, IHR NERVENSYSTEM ZU MEISTERN?
NEUROFIT HERUNTERLADEN
DIESEN ARTIKEL TEILEN