WARUM DYSREGULATION DAS EINSCHLAFEN ERSCHWERT

Wenn wir gestresst sind, setzt unser Körper Hormone frei, die das Einschlafen erschweren.

CO-CEO, NEUROFIT
1 MINUTEN LESEZEIT
OCT 4, 2023
DYSREGULATION FÜHRT ZU SCHLAFPROBLEMEN
Es ist üblich, Schwierigkeiten beim Einschlafen und Durchschlafen zu haben. Dies kann viele Ursachen haben, aber eine der häufigsten ist ein dysreguliertes Nervensystem.
Das Nervensystem ist verantwortlich für die Regulierung des Schlaf-Wach-Zyklus des Körpers. Wenn das Nervensystem dysreguliert ist, wird dieser Zyklus gestört, was zu Schwierigkeiten beim Einschlafen und Durchschlafen führen kann.
HÄUFIGE URSACHEN VON DYSREGULATION & SCHLAFPROBLEMEN
Es gibt viele Dinge, die dazu führen können, dass das Nervensystem dysreguliert wird. Stress ist einer der häufigsten Auslöser. Wenn wir gestresst sind, setzt unser Körper Hormone frei, die das Einschlafen erschweren können. Andere Auslöser sind Veränderungen im Zeitplan, Koffein und Alkohol.
EINFACHE WEGE ZUR VERBESSERUNG DES SCHLAFS
Die gute Nachricht ist, dass es viele Dinge gibt, die Sie tun können, um das Nervensystem zu regulieren und Ihren Schlaf zu verbessern. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist die Einhaltung einer guten Schlafhygiene. Dies bedeutet, eine Schlafumgebung zu schaffen, die dunkel, ruhig und kühl ist. Es ist auch ratsam, vor dem Schlafengehen auf Bildschirme zu verzichten und den Konsum von Koffein und Alkohol zu begrenzen.
Neben der Einhaltung einer guten Schlafhygiene können Sie auch Stille-Techniken wie Yoga, Meditation oder Tai Chi ausprobieren. Diese Techniken können dazu beitragen, Stress abzubauen und ein Gefühl der Ruhe zu fördern.
Durch die Ausbalancierung des Nervensystems können Sie Ihren Schlaf und Ihre allgemeine Gesundheit schnell verbessern.
BEREIT, IHR NERVENSYSTEM ZU MEISTERN?
NEUROFIT HERUNTERLADEN
DIESEN ARTIKEL TEILEN